Klassiker

  • La Fine Faugères XO 2003 Fassgereifter Weinbrand ggU

    Dieser Weinbrand geschützter Ursprungsbezeichnung „Faugères“ wird aus dem Wein des gleichnamigen Anbaugebiets hergestellt und bleibt mindestens fünf Jahre (diese Charge : 13 Jahre) im Eichenfass. Einst, vor mehr als fünfzig Jahren, galt er als „der dritte Weinbrand Frankreichs“. Doch die Produktion kam zum Erliegen und wurde erst Anfang der Nullerjahre dieses Jahrtausends durch unseren Vorgänger wieder aufgenommen.
    Wir sind nun die einzige Destillerie, die im Auftrag der Weingüter des Faugères die „Fine“ produziert.
    Rebsorten (Syrah, Grenache, Carignan, Mourvèdre, Cinsault), Schieferboden, Destillation und Fass sind verantwortlich für das Aroma : fruchtig, salzig und mit einem Hauch von Tabak mundet die Fine Faugères seidig weich und langanhaltend.
    Sie passt zu Süßspeisen wie Crèpes oder Mandelkuchen, zu einem guten schwarzen Kaffee oder zum Abschluss des Abends.
    50cl | 43% Vol

  • Le Gin Wacholder auf Branntwein destilliert

    Wenn Wein naturbelassen bleibt, also ohne Zusatz von Hefen, Schwefel und anderen Stoffen, können wir die Aromen im Destillierprozess sehr präzise voneinander trennen und die unerwünschten absondern. So veredeln wir Wein, der Geschmacksfehler aufweist, in hochwertigen Weinbrand.
    Nach zwei oder gar drei Destillationen erhalten wir die „Fine“ als Basis, die wir mit frischen, handverlesenen, wilden Wacholderbeeren aus der Region versetzen und ein weiteres Mal brennen.
    So entsteht unser atypischer, fruchtig-milder Gin, dessen vollmundiges Wacholder-aroma einem schon beim Öffnen der Flasche einhüllt.
    Wir lieben ihn pur, er passt aber auch in einen guten Tonic oder in einen Cocktail.
    50cl | 40% Vol

  • La Verveine Mazeration von Zitronenverbene in Tresterbrand

    „La tisane à 40 degrée.“ – Sylvie Augereau
    Die „Verveine“ ist in Frankreich bekannt als ein Digestif-Likör aus Eisenkraut (Verbena). Der Zucker soll die sehr nasalen Aromen der Verbene im Mund ausgleichen. Dank des sehr süßen Geschmacks der von uns gewählten Trauben ist dies unnötig : wir setzen unserer Verveine keinen Zucker zu ! Das macht sie einzigartig.
    Für den Tresterbrand vergären wir die weißen Trauben mit Kohlensäuremaischung, während wir den roten Trester in luftdichtem Behälter zu Ende fermentieren lassen.
    Unser Eisenkraut beziehen wir, je nach Saison, aus verschiedenen Orten zwischen Küste und Bergen in unserer Nähe. Sie wird biologisch angebaut und nach der Ernte von uns frisch im Alkohol ausgezogen.
    Verbene und Trester sind Naturprodukte mit Tradition, wir verbinden sie zu einer modernen Spirituose.
    50cl | 40% Vol

Actualités

  • Stage de distillation Matthieu Frécon
    Les prochaines dates chez nous

    2 jours avec Mathieu Frécon ici à L’Atelier du Bouilleur : 7./8. Juillet 2018 et 20./21. Octobre 2018
    S’inscrire chez Matthieu à alcoollege-livre yahoo.fr

  • On attaque pour la 5e année !
    Des nouvelles suite à notre quatrième anniversaire

    Depuis le premier Avril L’Atelier du Bouilleur à quatre ans.
    Comme vous l’aviez tous peut-être capté, cela n’était pas gagné : des difficultés sur plusieurs niveaux nous ont menacés de fermeture en automne.
    Alors, en fête pour notre anniversaire et pour la survie !
    Nous avons du coup plusieurs annonces (...)

  • Nous @ Wein Salon Natürel
    17/18 Mars, Stadtgarten, Cologne, Allemagne

    Rencontrez-nous sur le salon du Vin Nature de Surk-ki Schrade.

  • Saison de Fine Faugères
    Nous serons disponibles !

    Nous sommes contents de pouvoir annoncer que nous serons disponibles pour la distillation de la Fine Faugères à partir du 10 janvier.