Flouve Mazeration von Ruchgras in Branntwein

Üblicherweise wird Ruchgras zum Aromatisieren von Wodka benutzt. Es ist jenes Gras, das dem Heu seinen intensiven, typischen Geruch verleiht. Wir ernten es auf wilden Bergwiesen und ziehen es dann in gebranntem Wein aus. Nach einigen Experimenten ist uns ein ausgewogenes, kräuteriges Aroma und eine attraktive, dezent schilfgrüne Farbe gelungen.
Sie werden wie wir seinen subtilen, aber langanhaltenden Geschmack von frischem Heu, Lebkuchen, Marzipan, Zimt und Zitronat schätzen, der gut als Aperitif zu laktofermentiertem Gemüse wie Kohl, grünen Tomaten oder Salzgurken passt. Auf Eis oder einer grünen Salzlakenolive verliert er seine jugendliche Schärfe.
Mit naturtrübem Apfelsaft wird daraus ein reizvoller Party-longdrink.
Enthält Cumarin.

50cl | 40% Vol

News

  • Wir @ Wein Salon Natürel
    17./18. März, Stadtgarten, Köln

    Treffen Sie uns auf Surk-ki Schrades Naturweinmesse.

  • AdB @ Cracker Fair
    Verkauf der AdB-Brände auf dem Weihnachtsmarkt im Abbaye de Valmagne

    Eine der letzten Gelegenheiten, eine unserer Flaschen zu erstehen – wenigstens in diesem Jahr – und das auf einem der größten Weihnachtsmärke der Region. Nicht verpassen!

  • Wir sind wegen Krankheit bis auf Weiteres geschlossen
    Sie erreichen uns ausschließlich online.

    Wegen einer schweren Krankheit habe wir seit dem 15. September die Produktion eingestellt und sind ausschließlich online erreichbar. Sobald sich dies ändert, werden wir es mitteilen.
    Wir leeren unser Lager. Wenn Sie Interesse an unseren Bränden haben, wenden Sie sich an den Webshop oder (...)