Flouve Mazeration von Ruchgras in Branntwein

Üblicherweise wird Ruchgras zum Aromatisieren von Wodka benutzt. Es ist jenes Gras, das dem Heu seinen intensiven, typischen Geruch verleiht. Wir ernten es auf wilden Bergwiesen und ziehen es dann in gebranntem Wein aus. Nach einigen Experimenten ist uns ein ausgewogenes, kräuteriges Aroma und eine attraktive, dezent schilfgrüne Farbe gelungen.
Sie werden wie wir seinen subtilen, aber langanhaltenden Geschmack von frischem Heu, Lebkuchen, Marzipan, Zimt und Zitronat schätzen, der gut als Aperitif zu laktofermentiertem Gemüse wie Kohl, grünen Tomaten oder Salzgurken passt. Auf Eis oder einer grünen Salzlakenolive verliert er seine jugendliche Schärfe.
Mit naturtrübem Apfelsaft wird daraus ein reizvoller Party-longdrink.
Enthält Cumarin.

50cl | 40% Vol

News

  • Naturschnapsmesse. Erste Distillation.
    24.-25. März, Paris 11eme

    Erste Messe für Naturspiritusen. Ort: Restaurant La Fine Mousse. Organisiert von „Le Lieu du Vin“ (Philippe Cuq)

  • Wein Salon Natürel in Köln
    zum ersten Mal: Ein Naturschnaps-stand

    Surk-ki Schrade macht’s vor: zum ersten Mal wird es einen Naturschnaps-space auf einer Naturwein-messe geben! Und wir werden mit ein paar Kollegen da sein.

  • Craft Spirits Festival Berlin: AdB für «Outstanding Innovation» nominiert
    Wir sind auf der Shortlist des Craft Spirits Festival in der Kategorie «Outstanding Innovation»"

    Wir sind für einen Preis nominiert, wir präsentieren das „Naturschnaps-Manifest“ und wir sind auf dem Podium für eine Diskussion über «craft beer, craft spirits, natural wine»

  • Naturschnaps im Whisky Mag
    Kleiner Artikel über die Gründung unserer Bewegung

    Das französische Whisky Magazine hat in seiner letzte Ausgabe eine Notiz über das Naturschnaps Manifest und die Gründung unserer Bewegung gebracht.
    Es gibt im Übrigen immer mehr Unterzeichner*innen. Schaut mal: www.naturschnaps.eu

  • Die 20. DIVE BOUTEILLE...
    ... gibt’s nicht ohne uns!

    Am 3. & 4. Februar findet ihr uns hinter unserem Fass in den Ackermann-Kellern in Saumur.