Das Doppelbrandverfahren

Wir benutzen ausschließlich sogenannte „Alambics charentais“ – die typischen Brennblasen zur Herstellung von Cognac (Originale ! Unser ältester ist von 1927).
Das Besondere an diesen alten Destillen ist das Doppelbrandverfahren : zunächst wird im Vorlauf der gesamte Alkohol aus dem Ausgangsmaterial ausgezogen, was einen Rohbrand von ca. 30 % Alkohol ergibt. Dieses wird im zweiten Durchgang konzentriert, wobei die Methylalkohole im Vorlauf und die Fusel im Nachlauf von Hand separiert werden – eine Arbeit, die eine gute Nase und viel Aufmerksamkeit erfordert. Übrig bleibt das Herz : hochprozentiger, hochwertiger Alkohol, mit dem wir unsere Spezialitäten kreieren.

Diese filtern wir ausschließlich mechanisch und ohne jeglichen Zusatzstoff. Die „Lebendigkeit“ unserer Zutaten bedingt ständige leichte Geschmacksvariationen in den Chargen der Endprodukte – man kann sich also jedes Jahr aufs Neue überraschen lassen.

Destillieren heißt für uns, sich von den Generationen, die die „Alembics“ vor uns benutzt haben, inspirieren zu lassen. Seit eh und je verwerteten Bauern die Früchte ihrer Arbeit bis zum Ende : nichts wurde einfach weggeworfen. Die Idee des „Abfalls“ ist neu. In diesem Sinne „upcyclen“ wir Wein oder Trester (und Anderes) zu hochwertigen Bränden.
Für uns bedeutet das Weiterverarbeiten solcher Naturprodukte die Wiederbelebung eines alten, fast verschwundenen Handwerks und seine Fortführung in die Zukunft : mit unseren Rezepturen werden daraus interessante, moderne Spirituosen.

Destillieren bedeutet, sich für seine Zutaten Zeit zu nehmen, um ihren „Geist“ zu extrahieren, wie die Alchemisten sagen. Mittelmeer, Garrigue, Berge und die extreme Witterung hier bringen besondere, aromatische Früchte und Kräuter hervor. Alles, was wir tun müssen, ist diese Aromen einzufangen und in unsere Flaschen zu füllen.

Actualités

  • Voix du Patrimoine : Atelier du Bouilleur

    Voici un petit temoignage audio sur notre distillerie : http://www.voixdupatrimoine.net/AutignacDistillation.html
    Merci à Voix du Patrimoine d’être venu et d’avoir fait cet enregistrement.

  • 2 & 3 Mai : Session « Fine Faugères » et autres esprits...
    Stage de distillation pour les Faugerois.es et voisin.e.s

    Notre maître distillateur et prédécesseur Matthieu Frécon, interviendra le temps d’un petit stage à la distillerie d’Autignac pour une formation distillation spéciale « Fine » à l’intention des vignerons et autres familiers avec notre spécialité qui nous rassemble depuis bientôt 20 ans... inscriptions : (...)

  • Wein Salon Natürel à Cologne
    pour la première fois : un stand « gnôle naturelle »

    Surk-ki Schrade pionnière : pour la première fois il y aura un stand « Gnôle Naturelle » que l’on partage avec des collègues !